Warum denn in die Ferne...

schweifen. Sieh, das Gute liegt so nah!

Diesen Ausspruch tätigte meine Großmutter immer und setzte ihn noch ein wenig fort. Das kann man aber hier nicht veröffentlichen...

Jahrzehnte war ich passionierter Autofahrer bis ich das Fahrrad für mich entdeckt habe. Inzwischen fahre ich im Laufe eines Jahres mehr Fahrrad als Auto und lege auch Wege innerhalb der Stadt bei Wind und Wetter mit dem Fahrrad zurück.

Lange Zeit habe ich im Sommer von einem Reisebüro organisierte Fahrradreisen mit Gepäcktransport unternommen und entdeckte dabei, dass man derartige Reisen auch allein organisieren kann und dass man sein Gepäck auch auf ein transportables Minimum reduzieren kann.